Die Welt der Bücher – G und H

Heute unter anderem mit Der Glasmurmelsammler und Dora Heldt

VON SARAH

G

Buch: Der Glasmurmelsammler
Ein wunderbares Buch von Cecelia Ahern, das mal kein Liebesroman ist. Stattdessen geht es um Sabrina und ihren Vater Fergus, der nach einem Schlaganfall viel vergessen hat. Seine Tochter findet seine Glasmurmelsammlung, von der sie noch nie gehört hat, und begibt sich auf die spannende Suche nach den Erinnerungen ihres Papas.

Autor: Goethe, Johann Wolfgang von
Eines ist sicher: Dieser Blog ist einer der Orte, an denen Goethe noch nicht war. In meiner Heimat allerdings schon, dort hat er sogar sein berühmtes Gedicht Über allen  Gipfeln geschrieben. Und auch sonst verfolgt einen Goethe als Thüringerin auf Schritt und Tritt, nicht nur in Weimar. Wohl jeder durfte in der Schulzeit einen Blick in eines seiner berühmten Werke werfen, sei es Faust oder Die Leiden des jungen Werthers.

Charakter: Gretel
Auch eine Märchenfigur der Gebrüder Grimm soll in unserem Alphabet der Bücherwelt nicht fehlen. Vielleicht bekommt ja der ein oder andere Lust, wieder einmal in den alten Märchenbüchern zu blättern und nachzulesen (wenn es schon in Vergessenheit geraten ist), wie Gretel zusammen mit ihrem Bruder Hänsel im Hexenhaus landete. Passend zum Buchstaben G soll hier auch der gestiefelte Kater nicht vergessen werden, außerdem natürlich die Goldmarie und an wen ihr euch sonst noch aus eurer Kindheit erinnert.

H

Buch: Harry Potter
Welche andere Buchreihe könnte hier stehen außer die über unseren liebsten Zauberlehrling aus Hogwarts? Um ihn drehte sich auch unser Special im Monat August.

Autor: Heldt, Dora
Auch wenn ich noch lange nicht in dem Alter der Frauen bin, von denen diese Autorin meist erzählt. Trotzdem mag ich ihre Bücher sehr, egal ob die über Christine und ihren Vater Heinz (wie Urlaub mit Papa) oder die ermittelnden Rentner in ihren Krimis Böse Leute und Wir sind die Guten. Erst vor kurzem erschien ihr neuer Roman Drei Frauen am See, der wieder sehr vielversprechend klingt, auch wenn ich ihn selbst noch nicht gelesen habe.

Charakter: Hamlet
Und noch mal wird es heute etwas klassisch mit der Hauptfigur des gleichnamigen Theaterstücks von William Shakespear. „Sein oder Nichtsein“, das kennt wohl jeder daraus. Wer keine Lust hat, sich die restliche Geschichte rund um den dänischen Prinzen und die Rache seines ermordeten Vaters durchzulesen – und bei wem keine gute Theateraufführung in der Nähe stattfindet – dem kann ich das Lied Hamlet der Wise Guys empfehlen. Danach weiß man auf jeden Fall, worum es eigentlich geht. (Ich habe jetzt einen Ohrwurm.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s