Und jetzt?

Vor einem halben Jahr haben Sarah und ich unsere Reise zu den Worten begonnen. Lange waren wir Brieffreunde, lange spuckte die Idee nach einem Blog in unseren Köpfen. Nicht nur, dass Sarah sich liebevoll um die WordPress Seite gekümmert hat, ohne sie hätte ich diesen Schritt nicht gewagt.
Zusammen war es deutlich einfacher sich einen Namen zu überlegen, einen Plan zu erstellen und erst einmal nur zwei Beiträge im Monat zu verfassen.
Nun hat sich Sarah dazu entschlossen, sich von dem Projekt zurückzuziehen. Ihre Motivation hinter diesem Schritt hat sie in ihrem Abschiedsbeitrag geschildert.
Was bedeutet dies für den Blog außer der Tatsache, dass ihre schönen Beiträge fehlen werden?
Eigentlich nicht viel.
Die drei Säulen bleiben Bücher, Filme und Serien.
Hinzufügen werde ich eine neue Kategorie, die ich mit einem persönlichen Text am kommenden Sonntag, den 7. Oktober, einführen werde. Aber keine Sorge, außer thematische Texte werden nicht der Regelfall werden!
Ich hoffe, ihr bleibt mir als Leser und Leserinnen erhalten. Mit dem Blog stehe ich noch am Anfang, umso mehr freue ich mich über jeden Like und jeden lieben Kommentar. Gerade der Austausch ist das schöne an der Sache. Aus diesem Grund: Danke 😊

Eure Nadine.

5 Gedanken zu “Und jetzt?

  1. Ich wünsche dir weiterhin alles gute und deine drei Säulen gefallen mir schon mal super. Finde es auch klasse, dass du nun ab und an auch mal persönliche Gedanken mit einbringst ;). Und so eine Veränderung kann auch was positives sein, jetzt kannst du ich hier komplett nach deinen Vorstellungen austoben und den Blog in eine Richtung lenken, die du möchtest. Das ist auch was Schönes und gibt dir viele Freiheiten.

    Dankeschön für dein liebes Kommentar Nadine,
    Ahh ja stimmt ja der läuft ja auch an. Ich habe den komplett vergessen, weil der erst für letzten Monat gelistet war und dann plötzlich für Oktober :/. Haber klar, unser Oscar-Film ist auch definitiv einen Blick wert und hört sich interessant an.

    Gefällt mir

      • Dankeschön für dein liebes Kommentar Nadine,
        ich habe davon ehrlich gesagt bisher nur den Film gesehen und den fand ich ganz unterhaltsam. Klar er hatte schon so einige Klischee-Momente, war stellenweise auch etwas trashig, aber ich mochte die schlagfertige und unabhängige Hauptfigur. Die Bücher stehen deshalb auf meiner Wunschliste. Mit Twilight konnte ich ja nie was anfangen, denke mal das mir Vampire Academy da beser gefallen wird. Fand Bella viel zu weinerlich und ihre Abhängigkeit von Edward ist auch nicht die gesündeste Botschaft an junge Mädels.

        Ich würde dir da ganz klar seine früheren Werke empfehlen, die gefallen mir alle einen Ticken besser, als der aktuelle Stoff.

        Bei die Bücherdiebin habe ich den Film gesehen und fand den gut, auch wenn der einige längen hat. Bin gespannt was du zum Buch sagst, ist ja doch durch die Perspektive mal was anderes, aber gelesen habe ich es auch noch nicht.

        Gefällt 1 Person

      • das ist der genau einer der Gründe, weshalb ich Vampire Academy besser fand. Rose war so, wie ich damals immer gerne sein wollte. Außerdem sind die Bücher auch um einiges düster und dramatischer und haben teilweise echt fiese Cliffhanger.

        alles klar, danke für den Tipp. Werde ich mir merken 🙂

        Ich habe mir extra den Film noch nicht angesehen, weil ich vorher das Buch lesen wolle 😀

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s