Die Magie von Filmenden

Ein interessanter Anfang, ein spannender Handlungsverlauf und dann kommt der Film zu keinem gelungenen Abschluss. Die Tonalität hat sich verändert oder die Auflösung passt nicht, die Möglichkeiten können vielfältig sein. Egal wie gut der Film zuvor war, es bleibt für immer ein fader Beigeschmack hängen. Daher sind die letzte halbe Stunde, die letzten Minuten besonders wichtig. Sie bestimmen die Bandbreite der Emotionen: Glück, Freude, Fassungslosigkeit? Mit welchen Emotionen verlässt der*die Zuschauer*in den Kinosaal?

Weiterlesen

Orte, die ich aufgrund von Büchern, Filmen und Serien bereisen möchte

Wenn ich beim Lesen das Rauschen des Meeres höre, den Sand unter meinen Füßen spüre oder den Lärm einer Großstadt in all seinen Facetten wahrnehme – dann hat der*die Autor*in es geschafft, eine lebendige Atmosphäre zu erzeugen, die mich in ihren Bann gezogen hat. Für einen kurzen Augenblick habe ich meine kleine Wohnung verlassen und habe mich auf eine Reise zu den verschiedensten Orten begeben. Manchmal ging es mit Lichtgeschwindigkeit in die entfernte Galaxis, manchmal habe ich die Vergangenheit erkundet oder ich war in der Gegenwart in unterschiedlichen Ecken Weiterlesen

Die Sache mit den Buchverfilmungen

Allein im letzten Jahr gab es unter anderem mit Ready Player One, Mortal Engines, Love, Simon und Der Junge muss an die frische Luft einige Buchverfilmungen in den Kinos. Damit wird es 2019 bunt durch die Genres weitergehen – mit Es: Kapitel 2 bekommt der erfolgreiche Horrorfilm aus dem Jahr 2017 eine Fortsetzung und auch das Jugendbuch After Passion wird auf der Leinwand zu sehen sein. Wieso nimmt (gefühlt) die Anzahl der Adaptionen an? Setzen Filmemacher*innen auf den Bekanntheitsgrad des Werkes? Was macht eine Buchverfilmung aus, welche konnten mich begeistern und welche Weiterlesen

Filmgeschichte: Auf den Spuren der Brüder Lumière

Wie ich euch schon in meinem Jahresrückblick berichtet habe, war ich im vergangenen Sommer für zehn Tage in Frankreich unterwegs. Da ich und eine Freundin verschiedene Orte und Gegenden sehen wollten, verschlug es uns erst in die Provence und dann in die Großstadt Marseille. Den Schluss bildete die kleinere Stadt La Ciotat. Von La Ciotat hatte ich bis zu unseren Urlaubsrecherchen noch nichts gehört. Als ich im Internet geschaut habe, was man dort außer Schwimmen und Strand noch machen kann, bin ich auf das Eden Théâtre gestoßen. Als ich gelesen habe, dass es in irgendeiner Verbindung zu den Brüder Lumière steht, stand für mich als Filmliebhaberin fest: Ich muss mir das Kino anschauen und das haben wir an meinem Geburtstag dann auch getan. Weiterlesen

Filmempfehlung: Der Junge muss an die frische Luft

Was wäre die Welt ohne Humor, ohne Unterhaltung? Was trägt ein*e Filmmacher*in, ein Comedian zur Welt bei? Weder rettet er oder sie Menschenleben, baut Häuser oder jagt Verbrecher. Im Gegensatz dazu ist Unterhaltung doch irrelevant, oder nicht?
Sicherlich, eine Gesellschaft benötigt Ärzte und es ist ungemein wichtig diese zu haben. Nur kann nicht jeder Medizin studieren und das die Welt auch Humor benötigt, Menschen, die andere zum Lachen bringen, zeigt der Film Der Junge muss an die frische Luft auf wunderbare Art und Weise. Weiterlesen