Der Schleier eines Lebens – Kurzgeschichte Teil 3

[Nach zwei weiteren Liedern wurde die Gitarre eingepackt und die Menge löste sich auf. Jegliches Zeitgefühl ging ihr verloren. Nur noch die Musik existierte, die tief in ihrem Inneren etwas auslöste. Seit langem fühlte sie sich wieder lebendig. Ihr Herz schlug lauter, im Takt der Melodie. Nur langsam konnte sich aus ihrer Trance befreien und die Welt um sich herum wieder deutlicher erkennen. Sie blinzelte eine winzige Träne weg und machte sich auf den Weg, als hätte es diesen Moment nie gegeben.]

Ihr Weg führte sie entlang der Rheinpromenade, wo es weniger hektisch zuging. Einige Weiterlesen

Werbeanzeigen

Der Schleier eines Lebens – eine Kurzgeschichte Teil 2

Ein peitschender Wind begrüßte sie. Oben angekommen würde sie bestimmt Ähnlichkeiten mit einer Vogelscheuche haben. Viele Meter hoch vor ihr ragte der riesige Dom mit seiner beeindruckenden Schönheit. Die mit Vogelscheiße verzierten Steine harmonierten hervorragend mit dem verwaschenen braun, dazu die Gerüste – ein wunderschöner Anblick und wahrlich einer Anreise wert. Dieselbe Meinung teilten bestimmt auch die ganzen Touristen, die sich um sie gesammelt hatten und von der eine Frau auf sie zu gestürmt kam. Dabei gestikulierte sie ausbreitend und sprudelte einen Weiterlesen

Der Schleier eines Lebens – eine Kurzgeschichte

Durch das Fenster betrachtete sie die vorbeiziehende Landschaft, grau und trostlos lag sie da. Häuser tauchten auf, kleine und große, mit flachen und hohen Dächern. Manche Häuser besaßen Schornsteine aus denen Qualm hoch stieg, der sich mit der diesigen Luft verband. In den Gärten spielten kleine Gestalten mit Bällen, frei, unbeschwert und ohne jegliche Sorgen. Für sie war die Welt groß und voller Möglichkeiten. In zehn bis zwanzig Jahren würden sie sich mit der Realität aus einander setzen müssen und sehen, dass Träume manchmal nur Träume bleiben. Nicht in jeder Person steckt etwas großartiges, Weiterlesen