Warum The Hate U Give so wichtig ist [Buchvorstellung]

“Listen! The Hate U—the letter U—Give Little Infants Fucks Everybody. T-H-U-G L-I-F-E. Meaning what society give us as youth, it bites them in the ass when we wild out. Get it?” “Damn.” (Khalil, p. 21)

Unbewaffnet und ohne eine Gefährdung dazustellen, wird der 16-jährige Khalil von einem weißen Polizisten erschossen. Starr Carter ist die einzige Zeugin des Verbrechens – soll sie ihre Stimme erheben?

Über den Hintergrund. Die Ermordung des  22-jährige Oscar Grant im Januar 2009 Weiterlesen

Werbeanzeigen

Was geschah… im März 2019

Hallo ihr Lieben! Mit etwas Verspätung stelle ich euch heute meinen Monatsrückblick vor. Ich hoffe, ihr hattet eine schöne Zeit. Bei mir wurde der März mit meinem lang ersehnten London Urlaub eingeleitet (ich berichtete). Zurück in Deutschland standen sofort Erledigungen für die Universität auf dem Programm, mündliche Prüfung, Hausarbeit – das übliche. Aus diesem Grund ist mein Monatsrückblick kurz und knackig.

Geschriebenes

Während andere Blogger*innen von ihren zehn gelesenen Büchern berichten, gibt es bei Weiterlesen

Jubiläum & Vorstellung – die Person hinter dem geschriebenen Wort

Heute ist für mich ein ganz besonderer Tag, denn heute, genau vor einem Jahr, ist der erste Beitrag auf diesem Blog online gegangen. Mit diesem haben ich und eine Freundin damals unsere Reise zu den Wörtern begonnen.

Anlässlich dessen mache ich heute bei der Blogparade „Du und Dein Blog“ von Steffi von angeltearz liest mit. Anschließend an die Fragen möchte ich ein kleines Fazit ziehen: Was habe ich in der Zeit gelernt und wie wird es weiter gehen?

1. Wer bist du? Stell dich vor!

NadineHey! Ich bin Nadine, 22 Jahre alt und wohne im schönen NRW, wo ich Germanistik und Erziehungswissenschaft studiere. Mittlerweile bin ich schon im sechsten Semester und die Bachelorarbeit steht an. *Freude*
Ich habe schon als kleines Kind immer gerne gelesen und besonders die Harry Potter Bücher haben meine Leidenschaft für das geschriebene Wort verstärkt und angetrieben. Aus diesem Grund hat die Reihe einen besonderen Platz in meinem Herzen und ich verbinde viele Erinnerungen mit ihr.
Neben dem Lesen liebe ich auch das gesprochene Wort. Insbesondere nach anstrengenden Fachtexten für die Uni kann ich am besten bei einer Serie oder einem Film abschalten. Wenn ich mal etwas Energie los werden muss, powere ich mich beim Zumba aus. Ansonsten lerne ich zurzeit Französisch, liebe Konzerte und treffe mich gerne mit Freunden zum Quatschen auf einen Kaffee.

2. Seit wann bloggst du? Und wie bist du zum Bloggen gekommen?

Wie oben schon geschrieben: seit einem Jahr. Ich hatte schon vorher häufiger mal Weiterlesen

Eindrücke aus London (2)

In London gibt es viel zu entdecken. Auch bei meinem dritten Besuch gab es viele Plätze und Orte, die ich zum ersten Mal erkundet habe und immer noch habe ich nicht alles gesehen. Den Osten rund um Brick Lane und Shoreditch, die für ihre Graffiti-Künste berühmt sind, haben wir beispielsweise am letzten Tag dann doch ausgeklammert. Dennoch haben wir viel in London unternommen und nachdem ich euch am Mittwoch von unserem Ankunftstag berichtet habe, stehen heute die restlichen Tage auf dem Programm. 

2. Tag

Mit unserem Airbnb hätten wir es nicht besser treffen können. Jeden Morgen wurde uns Weiterlesen

Eindrücke aus London (1)

Schon bei meinem ersten Aufenthalt in London, vor vielen Jahren, als ich in der neunten Klasse war, habe ich mich in diese Stadt verliebt. London hat das gewisse Etwas, eine Mischung aus alten, historischen und modernen Gebäuden, aus Rummel, aber nicht zu viel Tourismus, aus Schnelligkeit und Rückzugsorten – London ist vielfältig und liegt dazu an der Themse (für mich brauchen Städte einfach einen Fluss). Daher habe ich mich sehr auf mein drittes Wiedersehen mit der Stadt gefreut. Da zusätzlich die Warner Bros. Studio Tour und das Theaterstück The Cursed Child auf dem Programm standen, Weiterlesen