Media Monday #406 mit Filmen über Filmen

Hallo ihr Lieben! Nach einer längerer Pause bin ich wieder beim Media Monday, einer Aktion vom Medienjournal Blog mit dabei, der sich heute um die Filmwelt dreht.

1. Die erste Aprilwoche ist rum und auch wenn es zu früh ist für ein Fazit, kann ich doch für mich schon festhalten, dass eine ereignisreiche Zeit ansteht. Das neue Semester ist gestartet, meine Hausarbeit möchte endlich geschrieben werden und da sind noch 25.000 Wörtern, die ich beim NaNoWriMo erreichen möchte. Daher kann von Langeweile keine Rede sein. Weiterhin stehen Treffen mit Freunden an, die ich schon eine ganze Weile nicht mehr gesehen habe und auf die ich mich freue. Weiterlesen

Werbeanzeigen

Was geschah… im März 2019

Hallo ihr Lieben! Mit etwas Verspätung stelle ich euch heute meinen Monatsrückblick vor. Ich hoffe, ihr hattet eine schöne Zeit. Bei mir wurde der März mit meinem lang ersehnten London Urlaub eingeleitet (ich berichtete). Zurück in Deutschland standen sofort Erledigungen für die Universität auf dem Programm, mündliche Prüfung, Hausarbeit – das übliche. Aus diesem Grund ist mein Monatsrückblick kurz und knackig.

Geschriebenes

Während andere Blogger*innen von ihren zehn gelesenen Büchern berichten, gibt es bei Weiterlesen

Welche Filme darf man noch sehen? [Gedankenwelt]

Kurz vor dem Kinostart von „Phantastische Tierwesen 2 – Grindelwalds Verbrechen“ wurde im vergangenen Jahr in den sozialen Netzwerken Boykottaufrufe laut: Wie kann man bitte einen Film mit Johnny Depp schauen, gegen den es den Vorwurf gab, seine Frau geschlagen zu haben? Unterstützt man damit nicht eine verwerfliche, sexistische Tat? Nur was ist mit: Unschuldig bis das Gegenteil bewiesen ist? Es waren Vorwürfe, keine Bewiesenen Tatsachen. Johnny Depp leugnet dies weiterhin und verklagt seine ehemalige Ehefrau, Amber Heard, wegen Verleumdung (Quelle). Aussage gegen Aussage.

Was wäre, wenn die Vorwürfe stimmen, darf man sich „Phantastische Tierwesen“ oder Weiterlesen

Was geschah… im Februar 2019

unter anderem mit The Favourite, Leah on the Offbeat und die Spur der Bücher

Geschriebenes

Wie im Januar habe ich auch im Februar drei Bücher gelesen. Die Mischung aus Klassiker, Young Adult und einem Krimi sorgte für viel Abwechslung.

An einem Tag habe ich Leah on the Offbeat von Becky Albertalli verschlungen, eine indirekte Fortsetzung von Nur drei Worte. Zu sagen, ich habe das Buch gemocht, ist eine Weiterlesen

Die Magie von Filmenden

Ein interessanter Anfang, ein spannender Handlungsverlauf und dann kommt der Film zu keinem gelungenen Abschluss. Die Tonalität hat sich verändert oder die Auflösung passt nicht, die Möglichkeiten können vielfältig sein. Egal wie gut der Film zuvor war, es bleibt für immer ein fader Beigeschmack hängen. Daher sind die letzte halbe Stunde, die letzten Minuten besonders wichtig. Sie bestimmen die Bandbreite der Emotionen: Glück, Freude, Fassungslosigkeit? Mit welchen Emotionen verlässt der*die Zuschauer*in den Kinosaal?

Weiterlesen