Filmgeschichte: Auf den Spuren der Brüder Lumière

Wie ich euch schon in meinem Jahresrückblick berichtet habe, war ich im vergangenen Sommer für zehn Tage in Frankreich unterwegs. Da ich und eine Freundin verschiedene Orte und Gegenden sehen wollten, verschlug es uns erst in die Provence und dann in die Großstadt Marseille. Den Schluss bildete die kleinere Stadt La Ciotat. Von La Ciotat hatte ich bis zu unseren Urlaubsrecherchen noch nichts gehört. Als ich im Internet geschaut habe, was man dort außer Schwimmen und Strand noch machen kann, bin ich auf das Eden Théâtre gestoßen. Als ich gelesen habe, dass es in irgendeiner Verbindung zu den Brüder Lumière steht, stand für mich als Filmliebhaberin fest: Ich muss mir das Kino anschauen und das haben wir an meinem Geburtstag dann auch getan. Weiterlesen

Werbeanzeigen

Filmempfehlung: Der Junge muss an die frische Luft

Was wäre die Welt ohne Humor, ohne Unterhaltung? Was trägt ein*e Filmmacher*in, ein Comedian zur Welt bei? Weder rettet er oder sie Menschenleben, baut Häuser oder jagt Verbrecher. Im Gegensatz dazu ist Unterhaltung doch irrelevant, oder nicht?
Sicherlich, eine Gesellschaft benötigt Ärzte und es ist ungemein wichtig diese zu haben. Nur kann nicht jeder Medizin studieren und das die Welt auch Humor benötigt, Menschen, die andere zum Lachen bringen, zeigt der Film Der Junge muss an die frische Luft auf wunderbare Art und Weise. Weiterlesen

Das Phänomen Harry Potter – wieso lieben wir die Geschichte um den Zauberlehrling?

Dieses Jahr, am 28. Juli ist Harry Potter und der Stein der Weisen in der deutschen Übersetzung erschienen. Trotz all der Zeit ist der Zauber immer noch da. Sei es durch den Kinostart von Phantastische Tierwesen 2 – Grindelwalds Verbrechen, durch das Theaterstück The Cursed Child, das im Frühjahr 2020 in Hamburg anlaufen wird oder durch die Fangemeinde mit seinen zahlreichen Fanfiction – die Geschichte lebt weiter. Wie ist dies möglich? Wieso lieben so viele Menschen auf der ganzen Welt, die Geschichte über den jungen Zauberer? Um die Frage nach der Faszination zu Weiterlesen

Wieso ich den Film „Lady Bird“ liebe und mich dort wiedergefunden habe

Bäume und Wiesen wohin man sieht, die Zivilisation ist einen Fußmarsch von einer Stunde entfernt: Ein Dorf mitten im Nirgendwo. Einfach immer den Berg hoch, lautete meine Beschreibung, wenn Freunde mich besuchen wollten. Mehr als einmal hörte ich sie überrascht sagen: „Auf dem Weg waren ja kaum Häuser, nur Wald.“ Besonders groß war das Erstaunen, bei Bekannten aus großen Städten, die dem Dorf mit der schlechten Internetverbindung Hallo sagen wollten. Zumindest gab es Empfang, dass konnten andere Orte in unserer Nähe nicht behaupten. Auf der rechten Seite wohnten meine Weiterlesen

Filme und ich

Meine Liebe zum gesprochenen Wort

VON NADINE

Schon seit ich klein bin, hege ich eine große Begeisterung für das Medium Film. Grund dafür sind meine Eltern, die früh mit mir ins Kino gegangen sind. Mit ihnen habe ich beispielsweise Pixafilme wie Findet Nemo, die Unglaublichen und WALL E gesehen. Ich habe es geliebt (und liebe es immer noch) ins Kino zu gehen. Den dunklen Saal mit seiner alles verschlingenden, riesigen Leinwand, in dem man für die Dauer des Films Weiterlesen