Media Monday #418 mit einer Menge Filmen und Serien

Hallo zusammen! Da ich gestern nicht geschafft habe einen neuen Beitrag online zu stellen, habe ich mich heute dazu entschieden, beim Media Monday von Wulf mit zusammen und seinen Lückentext auszufüllen, bei dem heute der Fokus auf die Film-und Serienwelt liegt: Was sind meine Favoriten aus diesem letzten halben Jahr? Um diese geht es heute. Mein Monatsrückblick wird nebenbei am Mittwoch online kommen, so als kleiner Ausblick.

media-monday-418.png

1. Mein bisheriges Film-Highlight in diesem Jahr war Rocketman, der mich mit seinen kreativen Musical Elementen begeistern konnte. Da ich ihn erst vor kurzem gesehen habe, ist da meine Begeisterung noch sehr aktuell. Ansonsten fand ich The Favourite mit seiner schrägen Art und den großartigen Spiel der drei Schauspielerinnen (Olivia Colman, Emma Stone und Rachel Weisz) großartig. Schräg ist auch „Wir“, der neue Film von Jordan Peele und dabei witzig sowie auch gesellschaftskritisch, ein Film der mich im Kino geflasht hat. Weiterlesen

Werbeanzeigen

Media Monday #416 mit den Filmen Rocketman und Pride

Nach langem bin ich heute wieder beim Media Monday dabei, für den sich Wolf wieder kreative Lücken eingefallen lassen hat. In den letzten Wochen passte es bei mir oft zeitlich nicht, da ich oft Sonntags entweder unterwegs war oder arbeiten musste. Vielleicht werde ich es ab sofort wieder regelmäßiger schaffen, ich werde einfach schauen, wie viel Zeit und Lust ich habe.

1. Das erfreulichste, was mein Blog mir bisher beschert hat, ist der Austausch mit euch lieben Menschen, ohne der ein Blog nicht funktionieren würde. Weiterlesen

#Media Monday 403 mit The Expanse, After Passion und Theaterbesuche

Nachdem ich letzte Woche ausgesetzt habe, bin ich heute beim Media Monday wieder mit dabei. Die Zeit in London ging viel zu schnell vorbei, dafür, dass ich mich ein Jahr lang auf den Urlaub gefreut habe und es seit drei Jahren mein großer Traum war, mir das Theaterstück „The Cursed Child“ anzuschauen. Der Besuch des Stücks hat zusammen mit der Studio-Tour definitiv das Highlight des Aufenthalts dargestellt. Doch auch abgesehen von meinem Harry Potter Hype hatte ich eine schöne Zeit in London, ich liebe diese Stadt einfach. Ich freue mich schon darauf, nächste Woche mit euch in den Weiterlesen

Media Monday #401 über Das Lied von Eis und Feuer, Praktika und Urlaube

Ein neuer Monat steht vor der Tür und das heißt bei mir, dass der London Urlaub naht. Während meine Vorfreude steigt, ich The Cursed Child und Die Studio Tour nicht mehr abwarten kann und ich mich freue, meine Lieblingsgroßstadt wiederzusehen, steigt parallel dazu meine Flugangst. Ja, ich kenne die Statistiken, dennoch ist mir in diesem Blechkasten in luftiger Höhe mulmig zu mute. Also drückt mir bitte am Mittwochmorgen die Daumen, dann wird es bestimmt keine Turbulenzen geben und ich werde sicher auf dem englischen Boden landen. Starten wir nun mit Wulfs Lückentext.

media-monday-401

1. Lange hat mich etwas nicht mehr so gepackt und begeistert wie mein Praktikum? Ernsthaft, mir fiel in dieser Lücke einfach nichts ein. Mein Medienkonsum war in der vergangenen Woche so gut wie nicht existent und im Vergleich zu meinen anderen beiden Praktika war es definitiv das Beste. Ich hatte immer etwas zu tun, wurde gut aufgenommen und habe mich mit allen verstanden. Deshalb war der  letzte Tag sogar etwas komisch, weil ich das Gefühl hatte, schon länger als einen Monat dort gewesen zu sein. Lediglich sollten meiner Ansicht nach Pflichtpraktika von der Universität wenigstens etwas vergütet werden, aber das ist ein anderes Thema. Weiterlesen

Media Monday #400 und die Oscars

Passend zur Oscarverleihung steht die Jubiläumsausgabe von Wulfs Media Monday im Zeichen der Oscars. Welche sind meine „all time favourites“? Mit Blick auf die Liste habe ich festgestellt, dass viele meiner persönlichen Lieblinge nicht dabei sind. Selbst Alfred Hitchcooks Psycho hat nie einen Preis erhalten. Dafür warten viele andere Filme wie Moonlight noch darauf, von mir gesehen zu werden.

1. Beste(r) Film(e) ist für mich unter anderem Das Schweigen der Lämmer. In der vergangenen Woche nach langem nochmal gesehen, habe ich wieder festgestellt, wie verdammt großartig dieser Film ist. Nach all den Jahren hat er seine Intensität nicht verloren. Jodie Foster und Anthony Hopkins brillieren hier. Ansonsten sollten auch Schindlers Liste, Casablanca, Einer Flog über das Kuckucksnest (zu dem Film habe ich durch meinen Vater eine besondere Verbindung) und aus den letzten Jahren Birdman genannt werden. Weiterlesen