Media Monday #406 mit Filmen über Filmen

Hallo ihr Lieben! Nach einer längerer Pause bin ich wieder beim Media Monday, einer Aktion vom Medienjournal Blog mit dabei, der sich heute um die Filmwelt dreht.

1. Die erste Aprilwoche ist rum und auch wenn es zu früh ist für ein Fazit, kann ich doch für mich schon festhalten, dass eine ereignisreiche Zeit ansteht. Das neue Semester ist gestartet, meine Hausarbeit möchte endlich geschrieben werden und da sind noch 25.000 Wörtern, die ich beim NaNoWriMo erreichen möchte. Daher kann von Langeweile keine Rede sein. Weiterhin stehen Treffen mit Freunden an, die ich schon eine ganze Weile nicht mehr gesehen habe und auf die ich mich freue.

2. The Hate U Give kennen ja meiner Meinung nach viel zu wenige, denn der Film wurde irgendwie null promotetet. Hätte ich das Buch nicht gelesen und wäre auf Blogs unterwegs, wäre der Film an mir vorbei gegangen, weil ich auch nie einen Trailer davon im Kino gesehen habe.

3. Ich kann gar nicht verstehen, wieso sich ____ für etwas wie ____ hergibt, immerhin ____ . Egal wie lange ich hier überlegt habe, mir ist einfach nichts für die Lücken eingefallen.

4. Das Tempo der Veröffentlichungen und die schiere Masse an neuen Serien finde ich überschlagend, weshalb ich da keinen Überblick mehr habe und mir Serien immer erst mit etwas Verspätung anschaue. 

5. Disney Realverfilmungen scheint im Genre momentan wahnsinnig im Trend zu sein, schließlich gibt es mit Dumbo einen weiteren Vertreter, auf den dieses Jahr noch einige folgen werden. Bei Dumbo bin ich noch hin und her gerissen, ob ich ihn mir ansehen möchte oder nicht, weil er von Tim Burton ist und ich viele seiner Filme mochte. Die restlichen Realverfilmungen werde ich mir definitiv nicht ansehen, da unterstütze ich lieber kleinere, kreativere Filme. Bei mir funktioniert auch die Disney Nostalgie nicht. Ich kenne kaum welche von den Filmen im Original. Wenn ich an meine Kindheit zurück denke, muss ich an Findet Nemo, Wall E und Die Unglaublichen denken, ich bin mehr ein Pixar-Kind (Ja, Ja ich weiß das gehört zu Disney, aber ihr wisst was ich meine).

6. Der April ist voller Highlights, was Filme, Serien, etc. betrifft. Mein persönliches ist ohne Zweifel die letzte Staffel von Game of Thrones. Dafür werde ich mir am nächsten Wochenende ein Sky Abo zulegen, um immer schön am Montagmorgen  die neueste Folge zu sehen. Ich bin schon sehr gespannt, wie die Serie ihr Ende finden wird. 

7. Zuletzt habe ich den Film Wir gesehen und das war ein aufregendes Kinoerlebnis, weil Jordan Peeles neuestes Werk ein spannender und gleichzeitig witziger Horrofilm ist, dessen Interpretation am Ende offen bleibt, was man gut, aber auch schlecht finden kann. Mich stört es persönlich nicht, da der Film auch ohne eine Metaebene gut funktioniert, ich die gesellschaftskritischen Aspekt aber auch interessant finde.

media-monday-406.png

Habt ihr „Wir“ schon gesehen und seid ihr auch schon im Game of Thrones Fieber?
Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche!

Werbeanzeigen

3 Gedanken zu “Media Monday #406 mit Filmen über Filmen

  1. Oh ja ich bin absolut im „GoT“-Fieber, kann die erste Folge kaum noch erwarten. Ich würde dir aber Raten das Sky Ticket Abo nicht kurz vor knapp zu schließen. Beim letzten Mal sind die dann mit den Account Freischaltungen nicht hinterhergekommen, so konnten einige dann nicht direkt „GoT“ anschauen. Damals lag das zwar an dem 1 € Angebot, aber da es die finale Staffel ist, werden sich wohl wieder unglaublich viele direkt davor anmelden. Ich schalte mein Ticket deshalb vielleicht sogar schon heute, spätestens aber wohl bis Mittwoch frei, damit das dann zeitlich alles hinhaut, auch falls die Freischaltung länger dauern sollte. GoT hast du damit dann ebenfalls komplett abgedeckt, da läuft am 20. Mai dann die letzte Folge.

    Das es zu „The Hate U Give“ so wenig Promo gab bzw. der Film überhaupt kaum zu sehen war, fand ich auch sehr ärgerlich. Kann ich nicht verstehen, wie man einen Film zu seinem solchen Thema unter den Tisch fallen lassen kann. Das ist auch in Deutschland sehr wichtig, wo der Alltagsrassissmus ja leider ebenfalls zunimmt. Habe da nur in Sendungen der öffentlich rechtlichen Beiträge zu gesehen, deshalb finde ich auch das die Sender absolut ihre Berechtigung haben. Ich werde mir den Film auch leihen bzw. hoffe, dass man das kann. Kommt ja mittlerweile auch bei Amazon prime aufs Studio an. Warner Filme gibt es ja nicht mehr zum leihen und ich weiß gerade nicht mehr, welches Studio den Film vertrieben hat.

    Für Lücke drei ist mir ja auch nichts eingefallen :D. Und dein April hört sich echt voll, aber auch schön an. Viel Spaß mit deinen Freundinnen. Ich würde ja in den Osterferien total gerne den Japanischen Garten bei uns besuchen und da Fotos mit freunden machen. Ich hoffe somit, dass besagte Freunde Urlaub haben xD. Weil gerade blühen halt auch die Kirschblütenbäume so schön.

    Gefällt 1 Person

  2. Dankeschön für dein liebes Kommentar Nadine,
    ach was das abschweifen ist doch okay ;). Tue ich in meinen Kommentaren ja auch oft. Das Lustige daran: Ich war aber bei usn auch besagte Freundin, die immer Fotos machen wollte. Aber eher mit der intention, das es halt schöne Erinnerungen sind, da ich regelmäßig Fotobücher erstelle und da halt auch gerne Bilder mit Freunden drinnen habe. War aber damals gar nicht so leicht meine Freundinnen zu Bildern zu bewegen :D. Mein Essen habe ich aber früher nur ganz selten fotografiert, der Trend kam ja jetzt eher durch Instagram auf.

    Meine Worte. Jetzt auf die Schulpflicht pochen, aber wo ist die beim Unterrichtsausfall, oder auch wenn es in Schulen von den Decken tropft, die Schimmel haben oder die sanitären Einrichtungen unbenutzbar sind? Auch das gibt es bei uns und wenn Schulbildung doch so wichtig ist, sollte man dafür doch auch das nötige Geld übrig haben. Was bei uns auch immer ganz nerven war: Wir mussten in Informationstechnologie teilweise zu dritt an einem PC sitzen, weil es einfach nicht genügend für alle gab. Da hat man natürlich auch ganz viel mitgenommen. Nicht. Für mich spielt da definitiv noch mehr als nur Artikel 13 rein, auch 219a, der eskalierende Mietwahnsinn, der weiterhin unzumutbare Zustand der Pflege, die Art und Weise wie über Junge Menschen gesprochen wurde usw. Das alles wird meine Entscheidung bei der kommenden Bundestagswahl stark beeinflussen.

    Da du den Film ja schon kennst kann ich dir ja mein Favorit verraten: Ebenfalls Tony. Hatte mein Herz halt schon an ihm vergeben, bevor wir dann Jim treffen. Nicht das ich diesen dann nicht mochte, aber er hatte es dann einfach schwer.

    Das sind aber halt auch wieder Leute, die sich damit wichtig machen wollen und die Realität verklären, anstatt das eigene Verhalten hinterfragen zu müssen. Mein Cousine berichtet mir leider immer von dem Alltagsrassismus dem ihm wiederfährt. Seine Mama stammt aus der Karibik, dementsprechend ist das Thema bei mir in der Verwandtschaft auch präsent und was er erzählt ist einfach nur traurig und macht mich so wütend :/.

    „Renters for future“ finde ich aber auch richtig toll <3. Ich bin begeistert, dass da halt auch die Familien mitziehen und sich mit den Kindenr hinsetzten und sich über deren Standpunkte aufklären lassen.

    Gefällt 1 Person

  3. Pingback: Was geschah…. im April 2019 | Wörter auf Reise

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s